Blog-Beiträge

Arbeit … nichts als Arbeit …

Von Coronoa-Slow-Down merken Simon und ich arbeitstechnisch hier irgendwie persönlich nicht viel. Was ja gut ist. Simon macht weiterhin fleissig Überstunden, denn die Bauindustrie werkelt fröhlich weiter vor sich hin (und unter den vielen Häuslebauern freuen sich auch Maddie und Pascal ja schon auf die nun bald bevorstehende Schlüsselübergabe für ihre eigenen 4 Wände. Ich glaube, inzwischen zählen sie schon die Tage, doch bis – geplant – September ists ja noch ein bisschen hin.) Und auch bei mir ist es eher ein jahreszeiten-übliches Geschäft, wobei ganz zu Beginn der Krise natürlich auch bei mir die Auswirkungen spürbar waren. Doch das hatte sich innerhalb von ca. 14 Tagen dann wieder normalisiert – die Leute hatten und haben offensichtlich sehr viel mehr Zeit für schöne Hobbies.

Wir hatten den Wohnwagen noch mal im Service, da ein paar Kleinigkeiten im Rahmen der Garantie ausgebessert werden mussten. Nichts Ernstes. Nun steht sie da, die Schmucke, und wartet auf ihren nächsten Einsatz. Wir suchen immer noch einen Namen für sie (und da es hier offensichtlich Brauch ist, das Anhängsel sowohl wie das Zugpferd als ‘she’ zu betiteln, suchen wir eben nach einem netten weiblichen Namen.). Das nächste geplante lange Wochenende mit ihr steht im Juli an, wenn Hans seinen 30sten in Aussie-Stil feiert: Campen mit Familie und Freunden. ♥

Ich habe mir vor ein paar Tagen eine kleine Vormittagsverschnaufpause gegönnt und bin mal durch einen hübschen Park in einem der brandneuen Wohngebiete gestreift. Irgendwie meinte jeder ‘da musst du mal hin’. Ok, erledigt. Richtig schön und entspannend, vor allem vormittags mitten in der Woche, wenn jeder seinen schul- und arbeitsbedingten Beschäftigungen nach geht. 30 min nur ich mit mir selbst, und das nur sage und schreibe 4 Autominuten von zu Hause. Auch hübsch. Ich werde Simon nächstes Wochenende mal dorthin entführen – mit dem Fahrrad.

Mit dem Fahrrad ist hier bestimmt auch toll. Das testen wir dann mal. Für heute abend steht erst mal wieder ein kleines Lagerfeuerchen an. 🙂 Und morgen gehts mit den Jungs zusammen ins Hinterland. ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!