Blog-Beiträge

1. Advent: 30°C im Schatten, 25°C im Wasser …

und deshalb haben wir dann heute wieder die ‘Flucht’ an den Strand ergriffen. Nachdem wir letztes Wochenende Kajak fahren getestet haben und überein gekommen sind, daß das zwar Spaß macht, aber so ein Teil nicht wirklich in unsere Ausrüstung und Pläne für die nächsten Jahre passt (zu sperrig, zu schwer und daher eigentlich zu überflüssig), haben wir dann gedanklich umgeschwenkt.

Aufblasbares Paddle Board war dann so unsere Überlegung. Vergleichsweise klein zu verstauen (jedenfalls im Vergleich zu einem Kajak), vergleichsweise leicht (8 kg gegenüber 30kg+), verstaut in einem Rucksack, der alle Einzelteile inklusive kraftvoller Pumpe beinhaltet – und vermutlich mit höherem Spaßsfaktor auch für Dudley. Denn da der ja auch gern mit von der Partie ist, muß man ja auch an ihn denken.

Simon kam gestern von BCF (Boating Camping Fishing … eine Outdoor Ausstatter Ladenkette hier in Australien) mit einem Sub Board nach Hause. Also einem Paddelboard zum Aufblasen. Material wie ein Schlauchboot, Oberfläche im Sitz-Steh-Bereich mit rutschfesten Gummi beschichtet, 150kg Tragkraft. Let the fun beginn …

Wir haben also heute nach dem Frühstück alles ins Auto verfrachtet, inklusive Dudley, und waren halb 10 am Red Beach, dem Teil auf Bribie Island, wo auch Hunde frei laufend ihren Spaß haben dürfen. Wie erwartet war es abseits der Strandzugänge schön leer, die Ebbe setzte ein, perfekte Bedingungen. Nur der Wind frischte auf (naja, frisch war er nicht, nur etwas heftiger). Aber das war ok.

Wir hatten eine Menge Spaß und wollten eigentlich garnicht wieder nach Hause. Aber … Hund k.o., wir k.o. und genug Sonne hatten wir dann sowieso getankt. Und nachdem wir nun gesehen haben, dass Dudley das Ganze durchaus akzeptabel findet, so lange er nur bei uns sein kann, wird als nächstes eine Schwimmweste für ihn besorgt. Die Unterströmung bei Ebbe ist nicht zu unterschätzen und er hatte doch ganz schön zu tun, wenn er raus schwamm, um dann zum Strand zurück zu kommen … also. Was man halt für seine Kinder so tut … 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!