Fixing the plumbing
Blog-Beiträge

Abflußprobleme

Wir hatten im Caravan ein extremes ‘Abflußproblem’ in Küche, Bad und Dusche. Vor allem in der Dusche. Während das Wasser im Küchenbecken noch eben so, aber extrem langsam ablief – und ich den Ablauf nur beschleunigen konnte, in dem ich den ‘Kreisel’, der sich normalerweise beim ablaufen bildet, überhaupt erst mal in Schwung brachte -, es im Badwaschbecken auch eher gemächlich lief, war das Wasser in der Dusche sehr, sagen wir mal, seßhaft. Es lief einfach nicht ab. Wir rätselten über die Ursache hin und her, jedes Mal, wenn wir unterwegs waren.

Wir hatten den Caravan im März im Service bei Brisbane RV. Dort sollte das Problem eigentlich auch behoben werden. Doch leider wurden wir mit ‘das ist normal, da kann man nichts machen’ vertröstet. Hm. Wir fanden das ganz und garnicht normal und ich suchte im Internet nach Lösungsansätzen. Von anderen Caravaneigentümern derselben Marke haben wir – in einer Facebookgruppe – erfahren, dass es eventuell an einem verkehrt eingebauten Durchlaßventil unter dem Duschbecken, auf dem Weg zum Abwassertank, liegen könnte.

Simon hat sich also vor 3 Wochen, vor seiner Knie-OP, das Ganze mal näher angeschaut. Unter dem Caravan liegend hatte er dann schnell die Ursache des Problems gefunden. Oder sollte man eher sagen, die UrsacheN?

Fixing the plumbing
Fixing the plumbing

Er baute alle unter dem Caravan zugänglichen Abwasserrohre und Zuleitungen zum Abwassertank ab, auch das Ventil unter der Dusche, was den Rücklauf des Abwassers verhindern soll. Die Rohre waren in mehreren überflüssigen Winkeln untergebaut, die den Weg der Abwässer von Küche und Bad quasi verdoppelten. Und das Ventil unter der Dusche war – wie in der Facebookgruppe von einem anderen Eigentümer angesprochen – tatsächlich falsch eingebaut, so daß es, statt das Wasser am Rücklauf zu hindern, erst mal gleich verhinderte, daß es überhaupt abfließen konnte. Alles in allem stellten wir uns die Frage, ob das tatsächlich ein Klempner war, der das eingebaut oder zumindest bei der Endkontrolle abgenommen hatte. ‘augenroll’.

So hat Simon das Ventil ausgebaut:

valve wrong way

Die roten Pfeile markieren die Ausbuchtungen, die nach oben zeigten. Was falsch ist. Auf dem Ventil ist sogar – für unwissende Klempner vermutlich – vermerkt, wie es richtig eingebaut werden muss. Nämlich so, mit den Ausbuchtungen nach UNTEN.

valve fixing

Und der FLOW muß in Richtung Abwassertank zeigen. Nach dem Simon das Ventil richtig herum eingebaut und die Rohre insgesamt mit kürzeren Wegen verlegt hatte, läuft nun das Wasser in der Dusche in Windeseile ab. SO soll das sein. Und auch in Küche und Bad gehts nun fix. Wie heisst es doch so schön? Kaum macht man es richtig, funktionierts!

Man sollte ja meinen, dass beim Bau eines Caravans Leute am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen. Zumal wenn diese Caravan-Marke sich mit jahrzehntelanger Erfahrung brüstet. Nun ja. Die Wasser- und Abwasserleitungen hat mit Sicherheit jemand eingebaut und untergebaut, der entweder nicht genau wusste, was er tut, oder aber einfach oberflächlich gearbeitet hat. Und wie gut sind die Handwerker geschult, die die Garantiedurchsichten für die Kunden durchführen, wenn man sie auf Probleme hinweist, die sie nicht in der Lage sind zu beheben?

Wenn man nicht alles selber macht … Simon hat jedenfalls beschlossen, die Durchsichten in Zukunft selbst durchzuführen. Spart nicht nur das Geld für den Service, sondern sorgt für unsere Sicherheit, wenn dort sowieso nicht gemacht wird, was auf der Liste steht (selbst das Nachstellen der Handbremse, die Kontrolle des Reifendrucks und andere Kleinigkeiten hat er im Nachhinein selbst erledigt, obwohl es Teil des Services gewesen ist). Es geht doch nichts über einen Handwerker, der weiß was er tut 🙂

Vielleicht bin ich bzw. sind wir ja etwas blauäugig, zu glauben oder zu hoffen, daß man beim Kauf eines NEUEN Produktes eben erst mal keine Probleme damit haben sollte. Zumal wir ja vor dem Kauf wirklich ausgiebig recherchiert haben. Ok, die Probleme waren insgesamt nur Problemchen, aber nerven kann sowas trotzdem. Nun gut. Erledigt.

Der Caravan ist jetzt endlich tiptop in Ordnung, alles funktioniert nun ohne Probleme. Mal gucken, wo wir als nächstes hinzuckeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!